Am Theaterhaus

Allraunen Theater

Das Allraunen Theater ist im Jahre 1996 aus dem Jugendclub des Theater Junge Generation Dresden hervorgegangen und wurde von Walter Henckel und seinen damaligen Mitstreitern gegründet.
Heute setzt es sich aus Amateurschauspielern im Alter zwischen 20 und 50 Jahren zusammen. Bedingt durch Studium, Arbeit und  Familie wechselten die Spieler in den letzten Jahren häufig. Die meisten sind  zwei bis drei Jahre dabei, einige auch länger. In der gesamten Zeit hatte die Gruppe aber auch vielfältige Unterstützung durch Profis in ihrem Fach. Die Heimat des Allraunen Theaters ist das Theaterhaus Rudi.

Stücke

Eclectic Theatre ist eine der aktivsten englischsprachigen Theatergruppen in Dresden. Seit seiner Gründung 2005 zeichnet sich der Verein durch seine Sprachkultur und interkulturelle Wirkung aus.

Das Herz der Theatergruppe bilden Menschen aus verschiedenen Ländern und mit unterschiedlichem kulturellen und beruflichen Hintergrund.
Unter Leitung des englischen Regisseurs und Schriftstellers Michael Halstead entwickelt die Gruppe Theaterprojekte, die künstlerische Qualität mit guter Unterhaltung vereinen.

Das Repertoire spiegelt die große Bandbreite des europäischen Theaters wider - von der griechischen Tragödie bis hin zur zeitgenössischen Komödie, vom Sozialdrama bis hin zu Slapstick.

Stücke

Vom „Dramatischen Zirkel“, über das „Arbeitertheater „Hans Otto“ spielt der H.O.Theater e.V. seit fast 20 Jahren im TH Rudi, eine Truppe von 25 Frauen und Männern unterschiedlichen Alters und verschiedener Berufe. Vom Speisesaal des „Grafischen Großbetriebes Völkerfreundschaft“ über das „Volkskunstpodium am Goldenen Reiter“ und das Societätstheater hat sie im Theaterhaus Spielstätten gefunden und gestaltet mit sparsamem, äußerem und technischem Aufwand den Spielplan mit.
Fast 30 Inszenierungen vom Lehrstück „Die Mutter“, Goethes „Urfaust“, über mehrere „Schafe“, „Nachtasyle“, Dürrenmatte und Shakespeare und gut besuchte Kinderstücke hat sie zahlreich aufgeführt, auch bei Gastspielen im In- und Ausland. „Don Juan“ und „Pflichtmandat“ stehen aktuell im Spielplan und die Premiere “Hase und Igel“ von Enzikat nach Grimm am 21. Mai.

Stücke

Seniorentheater Ohne Verfallsdatum

Die Seniorentheatergruppe "Ohne Verfallsdatum" wurde als "Älterntheater" im Jahr 2005 gegründet.
Seitdem entstanden 12 Inszenierungen unterschiedlichster Art.
Stücke für Erwachsene thematisieren das "Älterwerden" mit Texten, die aus der Gruppe heraus entstanden. Daneben werden auch Märchen aufgeführt. Den größten Erfolg konnte die Theatergruppe 2009 mit der Teilnahme am 3.Europäischen Seniorentheaterfestival in Pforzheim mit dem Stück "Heim oder Daheim" verzeichnen.

Stücke

THEATER DER BEGEGNUNG

Seit Januar 2015 gibt es die inklusive Forumtheatergruppe THEATER DER BEGEGUNG (ehemals FORUM:Merkurius). Im Mittelpunkt unserer Arbeit stehen der Austausch und die spielerische Methode des Forumtheaters. Forumtheater ist eine von dem Brasilianer Augusto Boal entwickelte Methode des politischen Theaters, um im gemeinsamen Spiel eine Lösung für eigene Konflikte zu finden. Bei uns ist jeder Mensch willkommen und wichtig. Inklusives Theater heißt für uns auch ein Aufeinander-Zu-Gehen, kein Gegen-Über von Publikum und Spielenden. Deswegen haben wir für uns auch eine eigene Bühnenform gefunden, bei der Zuschauende und Darstellende sich auf der gleichen Ebene befinden, der Schritt vom Wahrnehmen zu Ausprobieren klein sein kann. So wird das Spiel miteinander ein wirkliches THEATER DER BEGEGNUNG.
Das THEATER DER BEGEGNUNG wird durch das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt gefördert und befindet sich in Trägerschaft des Theaterpädagogischen Zentrums Sachsen e.V. - Kompetenzzentrum für Forumtheater und Kulturelle Bildung im Bereich Theater in Sachsen.

Stücke

SPIELBRETT: das ist Amateurtheater, kein Laientheater, intelligent, aber nicht intellektuell. 1985 aus einem Stückeverbot an der TU Dresden entstanden, steht es für engagiertes, poetisches Volkstheater. Die Gruppe hat eine ausgeprägte Vorliebe für Shakespeare: alljährlich findet eine deutschlandweit einmalige Planwagentour mit einem seiner Stücke statt. Die Stücke fallen durch große Spielfreude, Humor, Tiefgang und effektive Ausstattung auf, was vielfach mit Festivalpreisen honoriert wurde.
Für Interessierte an Spiel und Technik stehen die Türen weit offen.
2021 wählten die Leser der Zeitschrift Dresdner das Jubiläumsprogramm DANKE,VOLK der Gruppe zur Inszenierung des Jahres.

Es gibt Amateurtheater und es gibt Amateurtheater. Und es gibt Spielbrett. (DRESDNER)

Stücke

Gäste

Carlos Martinez (Spanien)

Compagnie Mangano-Massip (Frankreich)

Daniela Schwalbe

Daniela Schwalbe absolvierte Ausbildungen in klassischem Gesang, als Tanzpädagogin für Kinder, in orientalischem und afrikanischem Tanz.
Seit 1994 ist sie freischaffende Tänzerin und Theatermacherin, spielt solo oder ua. mit Thomas Schwalbe "Wandertheater Schwalbe"

Stücke

Dresdner Figurentheater Jörg Bretschneider

Das Dresdner Figurentheater wurde 1997 von Jörg Bretschneider (Absolvent der Schauspielschule Ernst Busch) gegründet. Alle Inszenierungen haben, abhängig von der Geschichte, eine adäquate Ausstattung mit unterschiedlichsten Puppenarten. Jörg Bretschneider arbeitet als Regisseur für Puppenspiel und Schauspiel.

Stücke

Figurentheater Marie Bretschneider

Marie Bretschneider absolvierte 2003-2007 ihr Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig (Diplom). Seit 2012 arbeitet sie als selbständige Puppen- und Schauspielerin für Kinder und Erwachsene.

Stücke

Herzensprojekt Kindertheater

Das Herzensprojekt Kindertheater wurde 2020 gegründet und besteht derzeit aus 13 Kindern im Alter von 4 bis 15 Jahren. Sie lieben es zu tanzen, in immer wieder neue Rollen zu schlüpfen und die Stücke mit zu entwickeln. Es ist uns, wie der Name schon sagt; ein Herzensanliegen, das, was uns verbindet, mit unserem Publikum zu teilen und in die Welt zu tragen. Künstlerische Leiterin des Projektes ist die Tänzerin und Theatermacherin Daniela Schwalbe, die selbst mit eigenen Kindertheater - Inszenierungen auf der Bühne steht und ihre Liebe zum Theater und ihre Erfahrungen nun an Kinder weitergibt.

Stücke

Karla Wintermann

Karla Wintermann studierte an der Schauspielschule „Ernst Busch“ in Berlin das Fach Puppenspiel, das sie mit Diplom abschloss. Ihr erstes Engagement bekam sie 1976 am Staatlichen Puppentheater in Dresden.

Von 1981 bis 1988 arbeitete Karla Wintermann als freischaffende Puppenspielerin unter anderem für das Trickfilmstudio Dresden, den Fernsehfunk Berlin und das Puppentheater Bautzen. Ab 1989 war sie wiederholt für 9 Jahre als Puppenspielerin am Staatlichen Puppentheater Dresden engagiert. Von 1999 bis 2012 war Karla Wintermann Lehrbeauftragte an der Technischen Universität in Dresden. Dort unterrichtete sie an der Philosophischen Fakultät das Fach Figurentheater. Ihre Lehrtätigkeit hat sie seit 2001 erweitert und lehrt als Dozentin für das Fach Figurentheater an der Akademie für Kreativitätspädagogik in Leipzig.

Seit 2000 arbeitet Karla Wintermann als freischaffende Puppenspielerin.

Stücke

Kerstin Straßburger

Kerstin Straßburger hat eine Ausbildung als Artistin und ist seit 1988 Mitglied im Magischen Zirkel. Sie arbeitet seit 1990 in verschiedenen Bühnenprojekten und Ensembles. Dadurch war es ihr möglich, sich künstlerisch vielfältiger zu entwickeln. Sie ist seit 1990 freiberuflich tätig.Seit 1995 gibt es „Pauline“, ein Projekt für Kinder. Als Paulinchen hat sie seit 2004 wöchentlich auf der Intensivstation der Kinderklinik Bavaria gespielt und dabei einen festen Platz in den Herzen der Kinder, deren Eltern und des Pflegepersonals eingenommen.     In ihrem aktuellen Repertoire findet man Programme für jede Altersgruppe.Dabei setzt sie auf vielfältig künstlerisches Handwerk, aber vor allem auf Humor.

Paulinchen (Kerstin Straßburger) ist ein großer Zauberfan und eine flotte Artistin. Ihre langjährigen Erfahrungen sind die Grundlage für ihr umfangreiches Repertoire an komödiantischen und magischen Spielereien. Ihr Motto „Kleine Kunst ganz groß für kleine und große Kinder!“

Stücke

Los Escultores del Aire (Spanien)

Luxor Dance Company

Die Luxor Dance Company kann auf eine traditionsreiche Vergangenheit zurückblicken, ihre Wurzeln reichen bis in das Jahr 1978 zurück.

Manja Lätzsch absolvierte eine klassische Ballettausbildung an der Palucca Schule Dresden und der Fachschule für Tanz Leipzig. Zusätzlich erwarb sie Lizenzabschlüsse in Tanz-, Pop- und Fitnessgymnastik, als Fitness- und Gesundheitstrainer (B-Lizenz) und medizinischer Fitnesstrainer. Sie war 14 Jahre lang Tänzerin im Palastensemble des Kulturpalastes Dresden, wo sie Bühnenerfahrung im In- und Ausland sammeln konnte. Seit 2002 ist sie Inhaberin und künstlerische Leiterin der Luxor Dance Company Dresden.

Stücke

Musiktheater Expression

Seit 2001 bestehend, erfreut das russische Musiktheater „Expression" sein Publikum.
Die Theaterstücke werden bei in vielen Inszenierungen durch das theatereigene Orchester, den Chor und das Tanzkollektiv untermalt. Die Texte laufen meistens in russischer Sprache mit deutschen Untertiteln.
Zu der Gruppe des Theaters gehören vorwiegend Theaterbegeisterte mit Migrationshintergrund - also russisch sprechende Dresdner, die aus der ehemaligen Sowjetunion stammen. Ob Darsteller, Musiker, Tänzer, Bühnenbildner, Designer oder Bühnentechniker - es gibt darunter neben den leidenschaftlich spielenden Amateuren auch echte Profis. Aber egal, ob Profis oder Laien - alle Beteiligten freuen sich gleichermaßen zusammen Theater zu spielen.

Stücke

Olaf Stellmecke & Michael "Meikel" Müller

Stellmäcke (Olaf Stelmecke) ist Vieles: Liedermacher, Schauspieler und Poet. Seit über 35 Jahren verzaubert er das kleine und große Publikum mit Puppenstücken, Liederprogrammen und humorvoll-satirischen Texten. Seit 2003 begleitet ihn ein herausragender Multinstrumentalist:  Michael Meikel Müller ist freischaffender und gebürtiger Musiker und lebt als solcher im „Musikwinkel“  des Vogtlandes. Er spielt Gitarren, Bass, Schlagzeug und singt – am liebsten alles gleichzeitig.

Stücke

Puppentheater Glöckchen

Das PT "Glöckchen" wurde 1984 gegründet, und spielt für Groß und Klein Märchen, Geschichten nach bekannten Kinderbüchern und Kasperspiele.
Das Repertoire umfasst Inszenierungen mit Handpuppen, Stabfiguren und Marionetten.
Das Credo des Puppentheaters war schon immer auf Kindergartenkinder und Schüler bis zur 4. Klasse ausgerichtet.
Workshops für Kinder und Erwachsene zu Theatergeschichte, Regie, Dramaturgie u.v.m. sind möglich.

Stücke

Haben sich Sachsen und Bayern etwas zu sagen? Und wenn ja, verstehen sie sich überhaupt? In ihrer Satire-Show zelebrieren STELZNER & BAUER Eigenheiten der sächsisch-bayerischen Ureinwohner: Vom Pendler bis zum Papst, vom Swingerclub mit Ökostrom bis zum Mundart-Kurs, der garantiert jede EU-Norm erfüllt.

 

Stücke

Theater Fingerhut Frank Schenke

Frank Schenke gründete 1996 das „Märchentheater Fingerhut“ (seit 2010 Theater Fingerhut) in Leipzig.
Als Solospieler, im Ensemble und in kreativer Auseinandersetzung mit Musikern, Figurengestaltern und Regisseuren entwickelte sich seitdem ein wachsendes Repertoire für Kinder Familien und Erwachsene.

Stücke

Theatermanufaktur Bianka Heuser

2007 gründete Bianka Heuser die Theatermanufaktur in Dresden. Seitdem entstehen regelmäßig neue Puppentheater- und Schauspielinszenierungen sowohl für Kinder als auch für Erwachsene. Die Zusammenarbeit mit freischaffenden Künstlern aus den Bereichen Schauspiel, Musik und Figurentheater ermöglicht das breite Spektrum des Repertoires.
Die Theatermanufaktur ist mit ihren Inszenierungen mobil unterwegs in Theatern, auf Festivals, in Kultureinrichtungen, Bibliotheken, Kitas und Schulen

Stücke

Torsten Pahl

Torsten Pahl ist Zauberkünstler aus Leidenschaft!

Seit mehr als 25 Jahren spielt Torsten Pahl regelmäßig für die jüngsten Zuschauer. Neben einem umfangreichen Repertoire sind so anspruchsvolle Mitmach-Programme entstanden, die Kinder auf spielerische Art fordern. Ihre Bedürfnisse und Fertigkeiten sind Maßstab der Shows. Sie sind die eigentlichen Stars und Torsten Pahl eher ein zaubernder Komödiant, der die Fäden im Hintergrund fest in den Händen hält.

Stücke

Wandertheater Schwalbe

Das "Wandertheater Schwalbe" wurde von den Geschwistern Daniela und Thomas Schwalbe aus der Wiege gehoben.
Beide stehen in einer langen Tradition von Wandertheater, Rollenspiel, Bühnenschauspiel und Improvisation.
Mit viel Humor und einer gesunden Portion (Selbst)Ironie, wirken die Theatermacher nicht nur auf der Bühne. Vielmehr agieren sie, und das mit Vorliebe, mitten im Publikum.

Stücke