Zurück

Projekt

Licht und Schatten

Was heißt das eigentlich – inklusives Theater? Seit 2015 arbeiten die Spielerinnen und Spieler der inklusiven Forumtheatergruppe FORUM:Merkurius schon zusammen, zeigen Szenen ihres Alltags und suchen Lösungen mit ihren Zuschauern. Auch wenn auf der Bühne die verschiedenen Fähigkeiten kein Hindernis des Zusammenspiels sind – die Anordnung des Theaters bleibt gleich: ein Publikum schaut zu, es ist ein Gegenüber, noch kein Miteinander. Für uns heißt inklusives Theater, dass es auch ein gegenseitiges Aufeinander-Zu-Gehen ist. Deswegen gehen wir neue Wege, sind auf der Suche nach einer Bühnenform, die dem gerecht wird und wollen unser Anliegen auch in einem neuen Namen zeigen: THEATER DER BEGEGNUNG.

Die erste Inszenierung mit neuem Namen und neuer Bühnenform heißt „Licht und Schatten“. Beides gehört zusammen, so wie Glück und Leid, Trauer und Freude, Mut und Angst, Allein-Sein und Bindung. Und um diese zwei Seiten des Lebens wird es auch bei unserem Stück gehen. Nichts Erdachtes. Sondern Erlebtes zeigen wir und laden Sie ein, mit uns nach Wegen aus schwierigen Situationen zu suchen, hin zum Licht.

Termine:

07.11.2020
20:00 Uhr
5/3,50 Euro
Ausfall
08.11.2020
19:00 Uhr
5/3,50 Euro
Ausfall
12.12.2020
20:00 Uhr
5/3,50 Euro
noch nicht freigegeben
13.12.2020
19:00 Uhr
5/3,50 Euro
noch nicht freigegeben