@Die Königskinder

Das hässliche Entlein

in Anlehnung an Hans Christian Andersen
Künstler: Blinden- und Sehbehindertentheater Königskinder Kategorie: Ein Live-Hörspiel Ort: Theatersaal Dauer: ca. 50 Min.

Als „hässliches“ Entlein schlüpft es aus dem Ei. Als Außenseiter irrt es durch die Welt. Am Ende erstrahlt es … Eine Adaption aus H.C. Andersens gleichnamiger Geschichte und G. Orwells „Farm der Tiere“.

Königskinder sind eine Gruppe von Menschen mit und ohne Sehbehinderung, ein Laientheater mit einer besonderen Spielform.

Bei blinden Menschen und Menschen mit Einschränkungen im Sehen liegt die "Entdeckung" der Umwelt oft mehr auf dem Sinn des Hörens. Einige Mitglieder Ensembles teilen diese Erfahrung persönlich, andere haben Angehörige mit einer Sehbehinderung, wieder andere gehend sehend durch die Welt. Das inklusive Projekt hat sich somit nicht auf bildhafte Darstellungen auf der Bühne eingelassen, sondern es versucht das Theaterstück, seine Handlung und seine Bilder direkt über die Ohren des Publikums vor dem geistigen Auge eines Jeden entstehen zu lassen. Man kann sich das Stück als eine Art Live-Hörspiel vorstellen, mit Worten, Geräuschen, Klängen und Musik.

Der "Zuschauer" kann also bei der Aufführung getrost die Augen schließen und verpasst nichts ... im Gegenteil, er hat die Möglichkeit noch mehr zu erleben ...

Die „Königskinder" wurden 2004 im Rahmen eines theaterpädagogischen Praktikums bei bzw. in der Diakonie Dresden gegründet.

Bisher wurden folgende Stücke als Live-Hörspiel inszeniert:

„Die Konferenz der Tiere“ (nach Erich Kästner), „Das Gespenst von Canterville“ (nach Oscar Wilde) „Das Katzenhaus“ (nach Samuil Marschak)

Termine

PREMIERE
FR 19:00