Zurück

Schülertheater

Und Tschüss

Eine Geschichte vom Einschließen und Ausschließen ist ein Projekt, das im Rahmen von KOST („Kooperation Schule und Theater“) Sachsen mit 17 SchülerInnen der 12. Klassenstufe des BSZ „Ernst Lößnitzer“ Dresden entstand. Inhaltlich-formaler Ausgangspunkt war hierbei das Nachdenken über die Gestaltungsmöglichkeiten von Räumen auf der Bühne, verbunden mit dem Begriff der „Heimat“.

Was passiert, wenn man eines Tages aufwacht und beschließt, dass einem das alles in der Welt da draußen zu viel wird und über den Kopf wächst und sich daraufhin in radikaler Konsequenz in seine eigene kleine Welt zurückzieht, um die Welt da draußen nicht mehr an sich ranzulassen ..

Was passiert, wenn aus dem Gefühl der Überforderung durch das da draußen mehr und mehr ein Gefühl der Ablehnung und des Hasses auf all das wird..

Termine: