Zurück

Schauspiel

Alle meine Söhne

Ein Schauspiel mit Blackout
Wir schreiben das Jahr 1948. Der Krieg ist vorbei und das Gefühl von Aufschwung steht dem Gefühl von Verlust und Trauma gegenüber. Joe Keller ist ein gestandener Mann. Er hat sich eine Firma aufgebaut und ist erfolgreicher Unternehmer, Ehemann und Vater zweier Söhne, die beide gedient haben. Doch dieser Krieg forderte auch bei dieser Familie seine Opfer und so kam nur einer der beiden Söhne wieder. Die glänzende Fassade, die die Kellers verzweifelt versuchen vor der Nachbarschaft und den Kindern aufrecht zu erhalten, bekommt Risse. Der verbliebene Sohn Chris hat drei Jahre nach dem Verschwinden seines Bruders eine romantische Beziehung zu einer schönen, jungen Frau. Diese ist nicht nur die Verlobte des verschollenen Bruders, sondern auch die Tochter des Keller'schen Geschäftspartners, der für einen Produktionsfehler, der das Leben 21 junger Piloten kostete, ins Gefängnis ging. Was, wenn der verschollene Sohn nun doch nicht gefallen ist?
Und was, wenn das Gericht damals den falschen Mann verurteilt hat?
„Alle meine Söhne“ ist ein frühes Stück des legendären New Yorker Autors Arthur Miller. Der Pulitzer-Preisträger schafft mit diesem Stück einen intelligenten und emotionalen Spagat zwischen gesellschaftlichen und intim-familiären Konflikten.

Termine:

02.06.2019
19:00 Uhr
ca 120 min
8/5 Euro
Karten verfügbar